The Art of Solo - 1. internationales KlangFarben Musikfestival in Kufstein am 1. + 2. Mai 2020

ABGESAGT!

Ticketpreise

Sämtliche bereits käuflich erworbenen Tickets werden zur Gänze erstattet.

Veranstaltungsort

Kultur Quartier Kufstein

Theater Platz 1

6330 Kufstein

Vorverkaufsstellen

Papier + Bücher Ögg

Stadt Kufstein

Kufsteinerland

Oeticket

Fr. 1. Mai + Sa. 2. Mai 2020 The Art Of Solo – 1. internationales KlangFarben Musikfestival in Kufstein

Am 1. und 2. Mai 2020 präsentieren wir mit Stolz und Freude The Art of Solo, unser 1. Internationales KlangFarben Musikfestival in Kufstein, das sich der Königsdisziplin des Musizierens widmet, dem Soloprogramm. Dieses Festival, das in dieser Form einzigartig in Österreich ist, soll in Zukunft jährlich stattfinden.

Insgesamt 14 Solomusiker*innen, die in ihrer Stilrichtung zum Großteil zu den spannendsten Solist*innen weltweit zählen, werden an mehreren Plätzen in Kufstein, auf den unterschiedlichsten Instrumenten in verschiedenartigen Musikrichtungen ihre Soloperformance zeigen. Von archaischem Blues bis Rock, Jazz, Klassik, Filmmusik, Ambient, Folk, Singer/Songwriter, Hip Hop, Metal und Clubsounds reicht das musikalische Spektrum.

Tag 1 - 1. Mai 2020 ab 15:45 Uhr Eröffnungsfeier mit Ansprachen bei der Heldenorgel Kufstein

1. Mai 2020 ab 16:00 Uhr Eröffnungskonzert mit Jamie Saft (USA). Der preisgekrönte Organist, Pianist, Komponist und Bandleader live an der Heldenorgel Kufstein. Er wird auch im Hauptprogramm am Abend auf Piano und Keyboards im Kultur Quartier zu sehen sein

16.30 Uhr Anja Thaler (A) – Vocals, Keyboard, Akkordeon live am Unteren Stadtplatz. Anja Thaler präsentiert selbst komponierte Popsongs mit anspruchsvollen Texten. (Eintritt frei)

17:00 Uhr Jochen „Yoshi“ Hampl (A) – Guitar, Percussion, Electronics, Vocals live im Kultur Quartier Kufstein. Jochen Hampl kreiert Musik mit Bassgitarre, Gitarre und Schlagwerken aus aller Welt, vermischt mit verschiedensten elektronischen Elementen. Knapp vorbei am klassischen Songwriting entsteht damit dunkelbuntes Ambiente, das zu gleichen Teilen mit Hip Hop und Dub und gekonnten Prisen an Jazz und Rock liebäugelt.

18:00 Uhr ?Alos – Stefania Alos Pedretti (I) Vocals, Guitar, Bass, Percussion live in Kultur Quartier Kufstein. ?Alos - Muse des Chaos (queer-pagan-doom-avant-metal) ?Alos ist das alles, und noch viel mehr: Musik-Performance, Tanz, politischer Aktivismus, Sozialkritik, Geschichte, Feminismus, Anarchie, schwarze Messe. ?Alos ist Musikerin und experimentelle Performerin, seit 2003 verschmelzt sie diese Disziplinen und kreiert Shows in denen die Live-Musik das Hauptelement darstellt.

19:00 Uhr Jo Quail (GB) – Cello, Electronics live im Kultur Quartier Kufstein. Jo Quail ist ein international renommierte Komponistin und eine virtuose Cellistin aus London, UK. Sie kombiniert eine eloquente Beherrschung ihres Instruments mit innovativen Streichtechniken, um komplexe und einzigartige Musik für ein weltweites Publikum zu schaffen. Ihr ausgelassener, feierlicher Performance-Stil hat ihr eine Fanbase in der zeitgenössischen klassischen Welt sowie unter Enthusiasten von Post-Rock, Metal und Electronica eingebracht.

20:00 Uhr Eraldo Bernocchi (GB, I) – Guitar, Electronics live im Kultur Quartier Kufstein. Der in London lebend Mitbegründer von RareNoiseRecords, Multiinstrumentalist, Komponist und Bandleader Eraldo Bernocchi steht im Mittelpunkt des 1. Konzertabends, da er mit einem Großteil der am Abend auftretenden Künstler*innen zusammengearbeitet, und Alben produziert hat. Mit seinem Bandprojekt Blackwood spielte er mit ?Alos, bei dem 1. Album seiner Metalband Metallic Taste Of Blood bediente Jamie Saft die Tasten, mit Jo Quail und FM-Einheit produzierte er das Album Rosebud, und mit Toshinori Kondo verbindet ihn eine langjährige Freundschaft, die Zusammenarbeit beim Bandprojekt Charged, und mit Seiner Heiligkeit dem Dalai Lama (Life, Space, Death). Eraldo Bernocchi präsentiert in diesem Solokonzert live den Score eines Filmes seiner Frau Petulia Mattioli. Eraldo Bernocchi zählt zu den vielseitigsten und wichtigsten Musikern Italiens. Sein Schaffen umfasst ein breites Spektrum von Ambient Music, Noise Rock, Jazz, Psychodelic-Rock, Metal, Avantgarde-, World- und Filmmusik.

 21:00 Uhr Toshinori Kondo (JAP) – Electric Trumpet, Electronics live im Kultur Quartier Kufstein. Der japanische Trompeter Toshinori Kondo ist der bekannteste improvisierende Musiker seines Landes. Seit 1993 reist er um die Welt, um mit seiner Trompete die verschiedensten außergewöhnlichen Naturlocations zu bespielen und die die Eindrücke der Umgebung in seine Musik einfließen zu lassen. Dieses Soloprojekt „Blow The Earth“ führte ihn auf seinen Reisen auf den Mount Fuji, auf den Golan in Israel, den Mount McKinney in Alaska, Matchu Pitchu in Peru, in das Himalaya Gebirge und vielen anderen Orten. Wir freuen uns, Toshinori Kondo – Blow The Earth Kufstein auf diesem Festival präsentieren und erleben zu können.

22:00 Uhr Jamie Saft (USA) – Piano/Orgel Solo am Fr. 1. Mai 2020 ab 22:00 Uhr Kultur Quartier Kufstein. Jamie Saft (* 1971 in Brooklyn, New York City) ist ein US-amerikanischer Jazzmusiker, Multiinstrumentalist und Komponist, der sich auch als Toningenieur betätigte. Jamie Saft zählt zu den bedeutendsten und kreativsten Musikern, Komponisten und Jazzpianisten der USA. Er spielt(e) mit den Beasty Boys, The B52´s, Laurie Anderson, Donovan, John Zorn, Mark Ribot, Roswell Rudd, Iggy Pop, Mike Patton, The Bad Brains, HR,  John Adams, Antony & The Johnsons u.v.a. und ist Bandleader des New Zion Trios, The New Standard, Black Shabbis, u.v.m.

Ab ca. 23:00 Uhr Jamsession und Kooperationen der Musiker*innen des Tages live im Kultur Quartier Kufstein.

 

Tag 2 – 2. Mai 2020 ab 16:00 Uhr Adzix (A) Guitar, Electronics, Vocals live am Unteren Stadtplatz Kufstein. Adzix aka Wolfgang Ellmerer aus Kufstein präsentiert innovativen, melodiösen Avantgarde Pop. Eintritt frei!

2. Mai 2020 ab 17:00 Uhr Al Cook (A) – Guitar, Vocals live im Kultur Quartier Kufstein. Al Cook, geb. 1945 in Bad Ischl brachte sich autodidaktisch sämtliche Spielarten des historischen Blues bei, doch erst 1970 machte ihn „Working Man Blues“, die erste in Europa produzierte Blues LP eines weißen Nichtamerikaners zum Lokalstar. 1974 wählte ihn das „Jazzpodium“ zum authentischsten Blueskünstler weißer Hautfarbe.

2. Mai 2020 ab 18:00 Uhr Alicia Edelweiss (A) – Vocals, Akkordeon, Ukulele, Guitar live im Kultur Quartier Kufstein. Alicia Edelweis begann ihre Karriere als Straßensängerin in Europa, sie begann als Singer-Songwriterin von ihren Reisen und den darauf erschienenen zwielichtigen Figuren zu singen, nicht zu vergessen von den Schmerzen mit sich selbst leben zu müssen. Texte voller Selbstironie, die Gitarre ihrer Großmutter, die Stimme eines Engels, die zwar missbrauchte - aber doch charmante - englische Sprache, ein herzzereißendes Akkordeon, ein Hauch von Comedy und Theater, Performance und Groteske. Mit diesen unscheinbaren Mitteln lässt Alicia Edelweiss das Publikum Teil ihres Wahnsinns haben - sei es durch ihre eigenartige Art des Geschichtenerzählens oder durch Teufelsaustreibungen, Quizshows und Interviews mit ihrer Mutter.

2. Mai 2020 ab 19:00 Uhr Fågelle (SWE) – Vocals, Guitar, Electronics. In der Musik von Fågelle treffen Schichten von Noise und fragile Klangkonstruktionen auf Popmelodien. Mit ihrer durchdachten Kombination von Pedalen, Synthesizern und Samplern taucht sie ein in Sounds und Texturen, mit denen sie solange spielt und experimentiert, bis daraus ein unwiderstehlicher, poetischer Song entsteht. Fågelle sieht sich in einem Feld zwischen Klangkunst und Pop, was ihr erstaunliche Gestaltungsspielräume eröffnet und Rätsel erzeugt, weil sie sich keiner bestimmten Szene zuordnen lässt. "Gebändigt von solch akustischer Ehrlichkeit bleibt das Publikum die gesamte Dauer dieser makellosen Vorstellung über erstarrt, wie hypnotisiert." David Lindengrün, The Message, Austria

2. Mai 2020 ab 20:00 Uhr Ivan Tkalenko (UKR) - Electric Bandura im Kultur Quartier Kufstein. Ivan Tkalenko aus Kiew ist der einzige Ambient-Bandura Spieler der Welt. Er kann zu Recht als nationales Musiksymbol der Ukraine bezeichnet werden, da Ivan Tkalenko ein elektronischer Musiker ist, der dieses außergewöhnliche analoge Live-Instrument spielt - Bandura! Ivan Tkalenko elektrifizierte dieses Instrument, das hatte zuvor noch niemand gemacht. In seinen Händen entstand die erste Bandura der Zukunft! Seit über 20 Jahren ist dies seine Geschichte und sein Erfolg, sein eigenes Konzept. Mit Hilfe von Echtzeit-Computereffekten wird die Bandura zu einem Tunnel, der die Zuhörer*innen in eine fantastische Welt entführt. Seine Musik bezaubert, hypnotisiert, versetzt in eine Trance und sorgt für ein angenehmes Wohlbefinden.

2. Mai 2020 ab 21:00 Uhr Ian Ethan Case (USA) – Guitar, live-Loops, Vocals live im Kultur Quartier Kufstein. Ian Ethan Case zählt zu den neuen Superstars unter den Akustik-Gitarristen unserer Zeit. Seine spezielle Tapping-Technik erlaubt es ihm, seine doppelhalsige Gitarre wie 2 Instrumente inklusive Rhythmussektion gleichzeitig klingen zu lassen. Bei seinen Live-Konzerten spielt er neben seiner 18-seitigen Double-Neck Gitarre bis zu sechs weitere Gitarren, die er auch als Percussionsinstrument, oder als Klangkörper für seine Stimme verwendet. Mit seinen Loop Geräten erzeugt er melodiöse, orchestrale und rhythmische Soundscapes, die einen hypnotischen Sog entfalten. Ein unvergessliches, geradezu magisches musikalisches Klangerlebnis.

2. Mai 2020 ab 22:00 Uhr Adam Ben Ezra (ISR) – Contrabass, Vocals, Loops live im Kultur Quartier Kufstein. Kontrabass-Phänomen, Multi-Instrumentalist und YouTube-Sensation oder um es mit einem Namen zu sagen: Adam Ben Ezra. Ein Mann am besten Weg sein Instrument vom traditionellen Hintergrund an den wohl verdienten vorderen Rand der Bühne zu bewegen. Unabhängig ob Adam original Material oder seine wunderbar gearbeiteten Cover-Arrangements spielt, ist Adam Ben Ezra wie eine schöpferische Kraft der Natur, die einen Raum voller Fremder in einem Moment in lebenslange Fans verwandeln kann. Mit einer klugen Kombination von Effekten und Pedalen, transformiert Adam seine „Notizen“ zu einem Loop, mit dem Ziel eine authentische Klangwand zu erzeugen, die einem kleinen Orchester würdig wäre. Mit seinem Debütalbum "Can not Stop Running" präsentierte er sich nicht nur ein virtuoser Darsteller, sondern auch als sensibler Komponist ohne musikalische Grenzen, der Elemente von Jazz, Rock und Weltmusik, um spannende, faszinierende und vielseitige neue Facetten kombiniert.

2. Mai 2020 ab ca. 23:00 Uhr Jam Session und Kooperationen der Musiker des Tages.

 

Städteübergreifend werden 2 Musiker*innen Workshops in der Musikschule Ebbs angeboten.

  1. Mai 2020 13:30 bis 15:00 Uhr Jochen Hampl – Polyrhythmen und indische Rhythmik geeignet für alle Instrumente.

  2. Mai 2020 13:30 bis 15:00 Uhr Ian Ethan Case – Komposition mit Loopgerät geeignet für alle Instrumente.

Neben Tages- oder Festivalpässen gibt es auch Einzeltickets für Konzerte um EUR 10,--, um auch Jugendlichen oder Studierenden einen außergewöhnlichen Konzertgenuss zu ermöglichen.

Zusätzlich ist eine Fotoausstellung von Kurt Härting aus Kufstein und Federico Pedrotti aus München im Kulturquartier Kufstein zu sehen.

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren:

© 2017 by KlangFarben Kufstein. Proudly created with Wix.com
 

  • w-facebook